Über

Das Projekt [ bacuba ] ist der Versuch mit Daytrading, sehr geringem Eigenkapital und einer geringen Anzahl von guten Setups und klaren Signalen in kleinen Schritten zunächst nebenberuflich Geld zu verdienen.

Was macht bacuba?

Wenn man anfängt sich mit dem Thema Daytrading zu beschäftigen, liest und hört man ständig, dass es wenig Sinn macht, mit einem kleinen Konto bei „Zockerbuden“ (CFD-Brokern) anzufangen. Gestandene und vermeintlich gestandene Trader manifestieren stets, dass man mit unter 50.000€ nicht anfangen braucht, wenn man davon leben möchte. Ich will sehen, was da dran ist.

Vor einigen Jahren kaufte ich ein Haus, so dass ich im Moment nur eingeschränkt liquide bin. Daher möchte ich sehen, wie weit man mit geringem Eigenkapital und dem (zunächst) nebenberuflichen Trading kommen kann. Ziel soll es sein, das Trading eines Tages als Hauptberuf ausüben zu können.


Was ist bacuba?

Das Projekt bacuba ist mein Trading-Tagebuch. Es hilft mir mich auf festgelegte Strategien zu konzentrieren und systematisch vorzugehen. Durch das Protokollieren der Trades kann ich mich jederzeit wieder mit ihnen auseinandersetzen und meinen Trading-Prozess optimieren.

Außerdem werde ich Gedanken über falsche Erwartungen und gemachte Erfahrungen aufschreiben. Ich beschäftige mich mit der Trading-Psychologie und berichte über Ressourcen (Bücher, Personen etc.), wenn sie mich auf dem Weg zum Daytrader weiterbringen.


Wer ist bacuba?

Mein Name ist Simon. Ich lebe seit über 15 Jahren in Spanien und bis vor Kurzem verkaufte ich digitale Produkte (WordPress-Themes seit 2009). Das war viele Jahre lang sehr erfolgreich, jedoch endete es schließlich mit einem Burnout.

So beschloss ich – in vollster Blüte meines Lebens stehend 🙂 – einen kompletten Neuanfang zu machen. Nach Verkauf meines Projektes und einigen erfolglosen Versuchen mit physischen Gütern via Amazon FBA oder Facebook Ads kam mir im November 2018 das Thema Trading in den Sinn. Für die Börse interessierte ich mich schon immer. Jedoch habe ich dieses Interesse viel zu lange viel zu wenig ernst genommen und wusste überhaupt nicht welche Möglichkeiten es bietet. Seitdem ich mich ernsthaft damit beschäftige, merke ich, dass es genau das ist, was ich im zweiten Teil meines Berufslebens machen möchte. Selten habe ich für ein (berufliches) Thema soviel Leidenschaft entwickeln können.

Besondere Kenntnisse in diesem Bereich geschweige denn eine Ausbildung in der Finanzbranche habe ich nicht. Jedoch bringe ich unbedingten Willen zum Lernen und eine gute Auffassungsgabe mit.


Vielleicht kann die eine oder der andere sich durch dieses Projekt Fragen zum Thema Daytrading für Anfänger beantworten. Im besten Fall ist es eine Inspiration und Motiviation für Leute, die ähnliche Wege gehen und vergleichbare Erfahrungen sammeln.